free website design templates

Serviceseiten

Hier finden Sie Informationen
und hilfreiche Tipps für Ihre
Tätigkeit als Diplomierter
Legasthenie- und Dyskalkulietrainer
bzw. Diplomierter
Lerndidaktiker.

Ausbildung

Das EÖDL-Diplom zum/zur diplomierten Legasthenie- und DyskalkulietrainerIn, bzw diplomierten LerndidaktikerIn ist eine verbriefte Bestätigung dieses Aus- und Weiterbildungserfolgs, die von einer anerkannten und geschätzten österreichischen Institution vergeben wird.

  • Spezialisten mit diesen Ausbildungen sind in über 64 Ländern selbstständig tätig aber auch in staatlichen und anderen Institutionen gefragt, weil den Verantwortlichen bekannt ist, dass eine ausgezeichnete Arbeit geleistet wird. Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer sowie diplomierte Lerndidaktierinnen arbeiten schulisch und außerschulisch auf pädagogisch-didaktischer Ebene sehr erfolgreich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Schreib-/ Lese- und/oder Rechenprobleme haben, oder auch mit Kleinkindern, welche differente Sinneswahrnehmungen aufweisen.
  • Das Fernstudium ist eine Ausbildung nach Maß, pädagogische und erzieherische Fähigkeiten werden individuell weiterentwickelt. Die Teilnehmer werden mit den verschiedensten modernen, aber auch klassischen Techniken und Methoden des Legasthenie- und Dyskalkulietrainings unter Einbindung von Video und Computer, vertraut gemacht. Anschauliche, leicht verständliche Module, praxiserprobtes Trainingsmaterial und detaillierte Studienanleitungen machen den Lernerfolg der Studierenden sicher.
  • Das Fernstudium zum Diplomierten Legasthenietrainer ist von der deutschen staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Nummer 662901 inhaltlich überprüft, anerkannt und zugelassen. Für die Fernstudien des EÖDL wurden zudem weitere Anerkennungen und Zertifikate vergeben, dies spiegelt die hohe Qualität der Fernstudien wieder, um die wir ständig bemüht sind.


Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer
Im Dienste legasthener und dyskalkuler Menschen

Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer arbeiten seit 1996 in mittlerweile über 50 Ländern sehr erfolgreich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Lese-Schreibprobleme und/oder Rechenprobleme haben, und mit Kleinkindern, die differente Sinneswahrnehmungen aufweisen.

Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer verfügen über ein umfassendes Wissen sowie pädagogisch-didaktische Kenntnisse über das komplexe Gebiet der Legasthenie und Dyskalkulie.

Sie sind befähigt, eine Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche und/oder Dyskalkulie/Rechenschwäche auf pädagogisch-didaktischer Ebene zu diagnostizieren und Betroffene adäquat zu fördern.

Darüber hinaus sind Diplomierte Legasthenie-/Dyskalkulietrainer dazu befähigt das pädagogische AFS-Computertestverfahren (AFS-Test) zur Feststellung einer eventuell vorliegenden Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche und/oder Dyskalkulie/Rechenschwäche einzusetzen.

Die Arbeitsbereiche des Diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainers sind:

// Training von Vorschulkindern in den Sinneswahrnehmungsbereichen
// Training von Schulkindern mit einer Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche und/oder einer Dyskalkulie/Rechenschwäche
// Training von Erwachsenen mit einer Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche und/oder einer Dyskalkulie/Rechenschwäche

Tipps für die Praxis

Um ein „gutes“ Legasthenie-/Dyskalkulie- bzw. Lerntraining anbieten zu können, sollten Sie sich an gewissen Richtlinien orientieren. Aus Sicht der Eltern stellen sich folgende Fragen:

Wurde über das Thema Legasthenie/Dyskalkulie umfassend informiert?

Dieser Punkt ist wesentlich, um ein Verständnis für das Phänomen der Legasthenie/Dyskalkulie zu schaffen. Vielerorts werden legasthene/dyskalkule Kinder/Jugendliche/Erwachsene aber auch deren Familien mit Vorurteilen und Stigmatisierungen konfrontiert. Um mit diesen aufräumen zu können, ist eine Aufklärung über diese Problematik überaus wichtig. Besonders hervorheben sollten Sie die Tatsache, dass eine Legasthenie/Dyskalkulie genetisch bedingt ist und dass die Ursachen in den so genannten differenten Sinneswahrnehmungen und der daraus resultierenden schwankenden Aufmerksamkeit liegen; betonen Sie, dass eine Legasthenie/Dyskalkulie von der Intelligenz eines Menschen unabhängig ist. Allein dieses Wissen entkräftigt vorherrschende Vorurteile gegenüber dem betroffenen Personenkreis.

Der EÖDL stellt Ihnen viele ausgearbeitete Materialien zur Verfügung, die Sie in Ihrer Aufklärungsarbeit verwenden können, z.B. die QRM (Quick Reference Map), den Folder oder die kostenlose DVD-Rom “Legasthenie & Dyskalkulie”. Diese Materialien können Sie über den Promoshop zu den tatsächlichen Produktions- und Versandkosten bestellen.

Wie ist ein Legasthenie-/Dyskalkulietraining aufgebaut?

Als Diplomierter Legasthenie-/Dyskalkulietrainer des EÖDL verfügen Sie über ein umfassendes Wissen zum Thema Legasthenie/Dyskalkulie und pädagogisch-didaktische Kenntnisse, um legasthenen/dyskalkulen Menschen kompetent zur Seite stehen zu können. Betroffene können sich in Ihren Händen gut aufgehoben fühlen.
Nach Abschluss des Fernstudiums erhalten Sie ein Diploma als Befähigungsnachweis; im Rahmen des Abo Pro-Pakets (https://abo.legasthenietrainer.com/); stehen Ihnen auch zahlreiche Fortbildungen zur Verfügung, zu denen Sie auch ein Zertifikat als Leistungsnachweis erwerben können.

Welche Ausbildung hat der Trainer vorzuweisen?

Als Diplomierter Legasthenie-/Dyskalkulietrainer des EÖDL verfügen Sie über ein umfassendes Wissen zum Thema Legasthenie/Dyskalkulie und pädagogisch-didaktische Kenntnisse, um legasthenen/dyskalkulen Menschen kompetent zur Seite stehen zu können. Betroffene können sich in Ihren Händen gut aufgehoben fühlen.
Nach Abschluss des Fernstudiums erhalten Sie ein Diploma als Befähigungsnachweis; im Rahmen des Abo Pro-Pakets stehen Ihnen auch zahlreiche Fortbildungen zur Verfügung, zu denen Sie auch ein Zertifikat als Leistungsnachweis erwerben können.

Welche Methoden und Programme kommen beim Legasthenie-/Dyskalkulietraining zum Einsatz?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Methoden und Trainingsmaterialien, die speziell für das Training mit legasthenen/dyskalkulen Menschen entwickelt wurden.
Unter dem Menüpunkt „Links“ finden Sie eine Auswahl an adäquaten und qualitativ hochwertigen Materialien für das Legasthenie-/Dyskalkulietraining, die von den Legasthenieverbänden zur Verfügung gestellt werden.

Wie oft finden die Trainingsstunden statt?

Zu empfehlen ist, dass das Training einmal in der Woche bei Ihnen als Spezialist auf dem Gebiet „Legasthenie/Dyskalkulie“ durchgeführt wird. Zusätzlich zu diesem Training sind tägliche aber kurze Trainingseinheiten unumgänglich, um einen Trainingserfolg erzielen zu können. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Kind nicht überfordert wird. Stundenlanges Training zu Hause wird den gewünschten Erfolg ins Gegenteil umschlagen lassen.

Für das häusliche Training können Sie Arbeitsblätter und Materialien mitgeben. Hierfür eignet sich insbesondere das Trainingsbuch, das Sie individuell auf die Bedürfnisse Ihres Trainingskandidaten abgestimmt gestalten können. Informieren Sie sich über das Abo Pro-Paket. Dieses enthält zahlreiche Leistungen, die Sie bei Ihrer Tätigkeit als Diplomierter Legasthenie-/ Dyskalkulkulietrainer unterstützen.

Wo finden die Trainingsstunden statt?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Velit repudiandae possimus fugit nesciunt nostrum provident reprehenderit quasi molestiae, veritatis sapiente, pariatur, rem dignissimos esse deleniti eligendi laborum dolor, doloribus repellat?Nesciunt minima corporis fuga, saepe atque obcaecati, asperiores vero, recusandae, odit totam nobis cumque accusamus impedit nam odio minus iure labore! Laborum similique fuga, libero vel minima nulla necessitatibus eaque.

Adresse

Feldmarschall-Conrad-Platz 7

9020 Klagenfurt

Österreich

Kontakt

E-Mail: office@legasthenie.at

Telefon: +43 (463) 55660

WhatsApp: +43 (660) 5566000