Deutschland

Existenzgruendung

Gründungsleitfaden für Deutschland

Der Beruf des Diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainers ist jung, das Arbeitsfeld vielfältig und die Nachfrage groß – gute Voraussetzungen, um sich selbstständig zu machen. Dennoch sollte der Weg in die Selbstständigkeit wohl überlegt und geplant sein.

Man sollte sich von den formalen Hürden auf den Weg in die Selbstständigkeit nicht abschrecken lassen, zumal sich diese Anforderungen wirklich in Grenzen halten:

Formalitäten

Für die Ausübung der Tätigkeit als Diplomierter Legasthenie-/Dyskalkulietrainer auf selbstständiger Basis (Selbstständige gemäß § 18 Einkommensteuergesetz (EStG)) benötigen Sie

  • keinen Gewerbeschein, d.h. Sie müssen sich auch nicht beim Gewerbeamt anmelden

Weitere Privilegien, die Sie als Selbstständiger (Freiberufler) genießen können, sind folgende:

  • Sie müssen als Selbstständige unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens keine Gewerbesteuer zahlen und
  • sich nur an einfache Buchführungsvorschriften halten.

Wenn Sie sich selbständig machen möchten, müssen Sie jedoch

  • eine Mitteilung dem Finanzamt zukommen lassen und
  • einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen.

Wir empfehlen Ihnen, diesbezüglich Kontakt mit dem zuständigen Finanzamt und auch mit einem Steuerberater aufzunehmen, der Sie hinsichtlich steuerrechtlicher Fragen bestens betreuen kann.

Hilfreiche Links:

Bundesverband der freien Berufe: http://www.freie-berufe.de/
Finanzämter in Deutschland: http://www.steuertipps.de/finanzamt
Serviceseite für Gründer: http://www.gruenderszene.de/

Versicherung

Für eine soziale Absicherung sollten Sie auf jeden Fall sorgen. Dabei sollten Sie unbedingt eine Krankenversicherung (privat oder gesetzlich) haben und über eine Rentenversicherung (privat und/oder gesetzlich) verfügen. Darüber hinaus sollten Sie über eine Unfallversicherung und eine Arbeitslosenversicherung nachdenken. Weitere wichtige Versicherungen für Selbstständige und Freiberufler sind u.a.:
die Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige, Unfallversicherung, das Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld

Auch betriebliche Versicherungen (z.B. Betriebshaftpflichtversicherung, Rechtschutzversicherung) sollten Sie in Erwägung ziehen.

Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht über notwendige und empfehlenswerte Versicherungen:
Versicherungsratgeber: http://www.dewion.de/ratgeber/versicherungscheck_selbst.shtml

Da die Notwendigkeit der einen oder anderen Versicherung immer individuell eingeschätzt werden muss, sollten Sie sich von Ihrem Versicherungsmakler beraten lassen.

Wirtschaftlich Denken – unternehmerisch Handeln

Finanzierung

Eine gute Finanzierung ist eine wesentliche Grundlage für Ihre Selbstständigkeit. Wir empfehlen Ihnen, den Kapitalbedarf genau zu ermitteln, abzuklären, welchen Eigenkapitalanteil Sie leisten können, und ob Sie auf ein Fremdkapital zurückgreifen müssen.

Bei Neugründungen werden auch verschiedene öffentliche Fördermittel (Bund, Land, EU) vergeben. Erkundigen Sie sich über diverse Förderprogramme und Finanzhilfen. In der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie wird Ihnen ein guter Überblick gegeben:
http://www.foerderdatenbank.de/

Unter bestimmten Voraussetzungen wird auch ein finanzieller Zuschuss von der Bundesagentur für Arbeit gewährt. Informieren Sie sich unter folgendem Link: http://www.arbeitsagentur.de

Kalkulation

Die Kalkulation der Erlöse und Kosten ist eine wichtige Aufgabe. Im Wesentlichen sollten Sie sich Gedanken zu folgenden Punkten machen: geplante Erlöse, Fixkosten (z.B. Telefon, Internet, Miete, Betriebskosten, Versicherungen etc.), variable Kosten (z.B. Trainingsmaterialien) und eventuell Personalkosten. Eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben verschafft Ihnen einen guten Überblick.

Marketing

Unternehmerischer Erfolg stellt sich für Sie nur dann ein, wenn Sie kundenorientiert handeln und Ihr Angebot auch öffentlich machen.

Wir stellen Ihnen für Ihre Marketingaktivitäten diverse Materialien zur Verfügung:

DVLD-Wegweiser
Quick Reference Map
DVD-Rom mit Anleitungsbroschüre
Kugelschreiber
Folder DVLD

Eine Bestellung ist jederzeit unter http://www.dyslexiaserver.com/promoshop/ und http://www.legasthenieverband.org/wegweiser-bestellung/ möglich.

Als Absolvent des Fernstudiums und Abonnent des Pro-Pakets stehen Ihnen zahlreiche Leistungen zur Verfügung, die Sie bei Ihren Marketingaktivitäten unterstützen. Unter anderem können Sie Logos und Bildmarken für Ihre Druckmaterialien oder Ihren Internetauftritt verwenden, persönliches Briefpapier generieren, Visitenkarten erstellen und im Internet mit Ihren Kontaktdaten beworben werden.
Wir empfehlen Ihnen auch die kostenlose Mitgliedschaft beim DVLD-Dachverband Legasthenie Deutschland (zum DVLD-Beitrittsformular).

Die Öffentlichkeit über das Thema „Legasthenie/Dyskalkulie“ aufzuklären, indem man z.B. einen Vortrag an Schulen hält, gehört zu einer der erfolgreichen Marketingstrategien eines Diplomierten Legasthenie-/Dyskalkulietrainers. Indem Sie einen Vortrag halten, können Sie Betroffene vor Ort informieren und die Nachfrage für Ihr Angebot steigern.

Auch hierfür haben wir Einiges für Sie vorbereitet:

  • Vortrag zum Thema Legasthenie/LRS/Dyskalkulie
  • Vortrag-Text – pdf-Datei und Powerpointpräsentation zum Herunterladen finden Sie im Kundencenter für Legasthenie- und Dyskalkulietrainer

Ein Beispiel für erfolgreiche Pressearbeit initiierte Elisabeth Nuhl, Obfrau des Wiener Landesverbands Legasthenie: Der Artikel wurde im Oktober 2004 in der Zeitschrift Profil veröffentlicht (pdf-Datei). Hier geht es zur Online-Veröffentlichung.